Posts by Hofi57

    Hallo Arminius,


    Thema Standheizung:

    Ich fahre ca. 1,5 Stunden im Winter zu einem Hundetraining zu einer Sporthalle für Agility. Nach ca. einer halben Stunde ist es im Auto schon unangenehm kalt. Meine 2 Hunde werden wechselseitig zum Training in die Halle gebracht. Dazu habe ich mir die Standheizung mitbestellt. Also starte ich die Standheizung und komme nach ca. 15 min zurück, ist die Standheizung aus! Man kann sie auch nicht mehr starten, weil wahrscheinlich die Batterie nicht mehr hergibt? Das meine ich mit Standheizung und Energiemanagement. Der Bremsassistent bremst bei Tempomat nicht, er geht nur vom Gas und schaltet ev. herunter, das ist bei anderen Automarken vor Jahren schon Standart, das aktiv gebremmst wird.

    LG carbo

    Dafür ist eine Standheizung im PKW nicht gedacht. Die soll den Motor des Autos vorwärmen und die Scheiben Eisfrei machen. Sie laufen meist maximal 30 - 60 min. Bei meinem 5er BMW waren es maximal 30min. Das was du brauchst wäre eine Luftstandheizung ausm Camping oder LKW Bereich z.B. Planar.

    1. Bauart: L3
    2. Kraftstoff: Diesel
    3. Kraftstoffart: normal
    4. Kilometerstand: 14634 km
    5. Gefahrene Kilometer: 3745 km
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit: 42 km/h
    7. Strecke: 50% Land, 45% Stadt, 5% Autobahn
    8. Motor/Hubraum/Getriebe: 177 PS, 2.0L, Automatik
    9. Wie berechnet: BC / APP
    10. Verbrauch: 8,1
    11. Sonstiges: Klima immer an 20°C - 22°C, im Winter Standheizung täglich.

    Bei mir geht das Start Stopp meist auch nicht. Meine Standard Stecke bis auf Arbeit sind 21 km, Stadt und Landstraße. Da gibt es Tage Sommer wie Winter da geht das Auto überhaupt nicht aus, an anderen ab und zu. Maximal kam ich bis jetzt auf 15 Sekunden mit Start & Stopp. Mein Kumpel sagte mir aber auch das kann man nicht raus Codieren. Fand ich bei meinem 5er besser, OBD Stecker rein Carly APP und Start & Stopp auf AUS Codiert. Auto ist ein Toyota Proace Verso L2